pixel pixel
pixel
pixel
pixel pixel
pixel Startseite | Kontakt | Impressum
    Home » Bekleidung  

 
 
 
 
Termine
27.02.2018 00:00 Uhr 
Alle - Kommandantenbesprechung Unterstützpunkt Alb
01.03.2018 19:00 Uhr 
Aktive - Übung
03.03.2018 17:00 Uhr 
Aktive - Samstagsbung
06.03.2018 19:00 Uhr 
Ausschuss - Ausschusssitzung
08.03.2018 00:00 Uhr 
Alle - Kommandantenbesprechung Unterstützpunkt Pfarrei
 

Login

Benutzername:


Passwort:


 
Einsatzbekleidung
Feuerwehrstiefel, Einsatzhose, Jacke, Helm, Handschuhe und Sicherheitsgurt sind die Grundausrüstung. Dazu kommen dann Atemschutzmaske, eine Flammschutzhaube, die Flasche mit der Atemluft, Sicherheitsleine, Schlauch mit Strahlrohr und eine mehrlagige Einsatzhose nach DIN469. Das sind zusammen 30 kg Last um ein Feuer aus der Nähe zu bekämpfen können. Geht ein Trupp in ein Haus um Personen zu retten kommen zusätzliche Geräte mit wie z.B. große Axt, Fluchthaube, Wärmebildkamera - das ergibt dann fast 30 kg.

Consultiv Fireliner

Die neue Einsatzkleidung aus dem Hause Consultiv besteht aus einer dreilagigen Überhose mit zusätzlichen Reflektionsstreifen. Die Einsatzjacke "Fireliner" ist in kräftigem Rot mit ebenfalls zusätzlichen gelben Reflektionsstreifen ausgestattet.

Helmkennzeichnungen
GruppenführerZugführerKommandant/
Stadtbrandmeister
Kreisbrandmeister
Funktionswesten
Einsatzstellen der Feuerwehr sind oft unübersichtlich. Aufgrund der einheitlichen Uniformen sind Führungskräfte nur schwer zu erkennen. Die bisher gebräuchlichen Helmkennzeichnungen sind eher Kennzeichnungen des Ausbildungsgrades als Kennzeichnungen der tatsächlichen Funktion im Einsatz. Im Feuerwehreinsatz findet man in der Mannschaft immer auch als Gruppen- oder Zugführer gekennzeichnete Feuerwehrangehörige. Dies kann zu Verwirrungen führen. Zur Lösung dieser Problematik, hat das Innenministerium Baden-Württemberg eine "Empfehlung des Innenministeriums zur variablen Kennzeichnung von Führungskräften (24.06.1998)" veröffentlicht.
Einsatzleiter
Die Einsatzleitung übernimmt in der Regel der EvD (Einsatzleiter vom Dienst). Er ist gesamtverantwortlich für die Durchführung des Einsatzes.
 
Abschnittsleiter   Zugführer
 
Bei Schadenslagen die eine Aufteilung in mehrere Einsatzabschnitte erfordern, werden die Abschnittsleiter durch eine weiße Weste gekennzeichnet. Diese Funktion wird in der Regel durch einen Zugführer besetzt.   Der Zugführer ist der Führer eines kompletten Feuerwehrzuges (mind. 2 Löschgruppen + Gerät). Bei der Überlandhilfe z.B. ist der Ehinger EvD mit der grünen Zugführerweste gekennzeichnet.
 
Gruppenführer   Leiter Führungsgruppe
 
Dem Gruppenführer unterstehen als Einheitsführer in der Regel eine Gruppe (9 Mann) oder ein Fahrzeug.   Leitet und koordiniert bei Großschadensereignissen die Führungsgruppe

Sonderbekleidung
ABC-Schutzanzug
Bei Gefahrgutunfällen ist ein kompletter Schutz vor giftigen Gasen, Flüssigkeiten oder Stäuben notwendig. Hier muss eine andere Einsatzkleidung genutzt werden. Die Einsatzjacke, Handschuhe und Stiefel weichen dem CSA Anzug.
CSA steht für ChemikalienSchutzAnzug. Unter dem CSA wird ebenfalls ein Atemschutzgerät getragen, da dieser spezielle Anzug natürlich nichts hineinlässt - auch keine Atemluft!
 
 
Einsatzticker
[46] 24.02.2018 19:01 Uhr 
H1 - Hilflose Person
[45] 24.02.2018 18:24 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage
[44] 22.02.2018 11:24 Uhr 
H2 - Gasausströmung
[43] 22.02.2018 4:40 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage
[42] 21.02.2018 10:23 Uhr 
B3 - Dachstuhlbrand

News
16.11.2017
Gemeinsame Übung bei der Mülldeponie Litzholz
Bei einer gemeinsamen Feuerwehrübung auf der Mülldeponie Litzholz stellten die Feuerwehren des Unterstützpunkts Pfarrei sowie die Stützpunktfeuerwehr Ehingen ihre Schlagkraft unter Beweis.
Angenommen wurde eine Selbstentzündung in einem gepressten Mül ...
mehr...

Warnhinweise
» Sturm/Unwetterwarnung
» Blitzspion
» Hochwassermeldedienst

Alarmierungsstatus

Löschzug
I


Löschzug
II


Klein
I  


Klein
II 


Klein
III


Klein
IV 


pixel