pixel pixel
pixel
pixel
pixel pixel
pixel Startseite | Kontakt | Impressum
    Home » Aktuelles  

 
 
 
 
Termine
keine Termine eingetragen!
 

Login

Benutzername:


Passwort:


 
Bitte wählen Sie ein Jahr aus
[2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011]

Aktuelles aus den Jahr 2017

Gemeinsame Übung bei der Mülldeponie Litzholz







Bei einer gemeinsamen Feuerwehrübung auf der Mülldeponie Litzholz stellten die Feuerwehren des Unterstützpunkts Pfarrei sowie die Stützpunktfeuerwehr Ehingen ihre Schlagkraft unter Beweis.
Angenommen wurde eine Selbstentzündung in einem gepressten Müllballen, der dann weitere gepresste Müllballen in Brand setzte. Wie bei einem echten Brandfall rückte zuerst die Einsatzabteilung Kirchbierlingen an, die weiteren Einsatzabteilungen Schaiblishausen, Volkersheim, Altbierlingen und Berg wurden zeitversetzt zusätzlich alarmiert. Zusammen mit der Einsatzabteilung Kirchbierlingen rückte auch die Stützpunktfeuerwehr Ehingen mit Ihren Fahrzeugen an.
Während die Einsatzabteilung Kirchbierlingen den Erstangriff einleitete um die Ausbreitung des angenommenen Brandes zu verhindern, sicherten die Einsatzabteilungen Berg, Altbierlingen, Volkersheim und Schaiblishausen die Wasserversorgung von dem Löschwasserteich zur Einsatzstelle und übernahmen dabei eine sehr wichtige Aufgabe im Einsatz.
„Mit dieser größeren Übung wollen wir die Zusammenarbeit der einzelnen Einsatzabteilungen im Unterstützpunkt Pfarrei sowie mit der Stützpunktfeuerwehr beüben“ sagte Stadtbrandmeister Burget, der sich sehr zufrieden über den Ablauf der Übung zeigte. Speziell betonte er, dass die Zusammenarbeit der Einsatzabteilungen des Unterstützpunktes Pfarrei hervorragend funktioniert. Ein weiteres Ziel der Übung sei es gewesen, die Wasserförderung über eine lange Wegstrecke aufzubauen und sicherzustellen. Auch dieses Ziel konnte durch die Übung erreicht werden. Bei der Übungsnachbesprechung bedankte sich Stadtbrandmeister Oliver Burget beim Landratsamt Alb-Donau mit seinen Mitarbeitern, die die Übung auf der Mülldeponie Litzholz ermöglicht haben sowie bei allen Feuerwehrangehörige für die Teilnahme.

Einsatzübung am Brandcontainer







Ende September war es nach einem Jahr Pause wieder soweit: Der Brandcontainer der EnBW war bei uns wieder für eine Woche auf dem Hof. Zahlreiche Atemschutzgeräteträger der Umgebung konnten dank dem Engagement von unseren Atemschutzausbildern Ralf, Uli und Andreas und Ihren Helfern die realitätsnahe Aus- und Fortbildung in dem gasbefeuerten Übungscontainer besuchen. Vermittelt und aufgefrischt wurden die Einsatzgrundsätze im Atemschutzeinsatz; eine Wärmegewöhnung und der Umgang mit dem Strahlrohr in einem brennenden Raum rundeten die Fortbildung ab. Die Einsatzabteilung Ehingen konnte den Brandcontainer auch für Einsatzübungen nutzen.

Waldfest 2017



Am Sonntag, 03.09., fand das traditionelle Waldfest statt. Aufgrund der Wetterprognosen fand es leider nicht wie gewohnt am Segelfliegerhang statt sondern in der Feuerwache. Der Stimmung und der Geselligkeit tat dieses aber keinen Abbruch - gemütliche Gespräche waren an allen Tischen und auf dem Feuerwehrhof zu sehen. Das Volleyballfeld der Jugendfeuerwehr wurde auch in diesem Jahr wieder kräftig genutzt - ob die Jugendfeuerwehr oder die aktiven Feuerwehrkameraden gewonnen haben bleibt ein Geheimnis....

Leistungsabzeichen in Gold



Am 8.Juli 2017 haben zehn Angehörige verschiedener Abteilungen der Feuerwehr Ehingen in Rottenacker die höchste Stufe des Leistungsabzeichens der Feuerwehr erworben. Hierzu mussten die angetretenen Feuerwehrleute verschiedene vorgegebene Einsatzszenarios unter den prüfenden Augen mehrerer Schiedsrichter in einer festgelegten Zeit abarbeiten. Die Abnahme begann am Samstagmorgen mit der schriftlichen Prüfung, bei der das notwendige Fachwissen abgefragt wurde.
Danach galt es, bei einem Löscheinsatz, einen Brand unter Atemschutz mit einem Strahlrohr im Erdgeschoß zu bekämpfen, bei gleichzeitiger Rettung einer Person über eine Leiter aus dem ersten Obergeschoß. Im weiteren Verlauf der Übung wurde das Brennen von ausgelaufener Flüssigkeit festgestellt, jetzt war es erforderlich vom Löschmittel Wasser auf Löschschaum umzustellen, um dieses Feuer in den Griff zu bekommen. Als letzter Teil war eine Technische Hilfeleistung vorgesehen. Diese war ein Verkehrsunfall, bei dem eine eingeklemmte Person zuerst befreit und danach mit Erste-Hilfe versorgt werden musste.
Das Leistungsabzeichen in Gold haben mit Erfolg, unter Führung von Michael Spindler die Feuerwehrangehörigen aus Kirchen, Andreas Figel, Martin Figel, Melanie Kley, Johannes Miller, Martin Schrode und Dominik Welz zusammen mit den Kameraden Sebastian Zimmermann aus Berg, Klaus Schwarzer aus Heufelden und Thomas Münchow aus Schaiblishausen abgelegt.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Kirchen

Leistungsabzeichen in Bronze



14 Angehörige der Gesamtfeuerwehr Ehingen haben das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze letzte Woche am Samstag in Rottenacker erworben. Dazu wurde ein vorgegebenes Einsatzszenario unter Beobachtung von mehreren Schiedsrichtern abgearbeitet.
Leistungsabzeichen sind ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung bei den Feuerwehren. Sie dienen der Vorbereitung auf die Anforderungen im Einsatz.
Das Leistungsabzeichen in Bronze haben unter der Führung von Wolfgang Beck aus Mundingen erworben:
Thomas Buck, Michael Denzel und Andreas Rapp aus Granheim;
Helmut Durst, Lars Schreiter, Florian Haible und Stefan Schuler aus Erbstetten;
Lukas Kutschker und Stefan Engler aus Altsteußlingen;
Christoph Mönch, Nicolas Mönch, Jonas Geiger und Tobias Tress aus Ehingen.

Tag der offenen Türe: Schön war's....







Bei idealem Ausflugswetter konnte unsere Feuerwehr unzählige große und kleine Gäste in der Feuerwache begrüßen. Alle 45 Minuten wurden im Wechsel Übungen mit dem neuen HLF 20 gezeigt. So konnten sich die Besucher ein Bild davon machen, wie das neue Fahrzeug bei einem Brandeinsatz, Verkehrsunfall oder Gefahrguteinsatz eingesetzt werden kann. Ein umfangreiches Kinderprogramm rundete neben den Leckereien vom Grill den Tag der offenen Türe ab. Gefreut haben sich die Feuerwehrfrauen und -männer über den regen Besucherstrom, der auch die Verbundenheit der Ehinger Bürger mit Ihrer Feuerwehr zum Ausdruck bringt.

Tag der offenen Türe am 02. Juli 2017



Am Sonntag, den 02. Juli 2017 findet von 11.00 – 17.00 Uhr ein Tag der offenen Türe bei der Feuerwache Ehingen in der Alamannenstraße statt.

Im Mittelpunkt steht hierbei das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 (HLF 20), welches das in die Jahre gekommene LF 16-TS ersetzt. Das HLF 20 rückt bei Bränden und Verkehrsunfällen als erstes Fahrzeug aus und bringt neben neun Feuerwehrleuten auch umfangreiches Material zur Brandbekämpfung oder für eine technische Hilfeleistung an die Einsatzstelle.

Speziell für die kleinen Besucher wird an diesem Tag was geboten sein: So ist das feuerrote Spielmobil des Kreisjugendrings und eine Hüpfburg auf dem Hof der Feuerwache aufgebaut; Kinderschminken und Spiele der Jugendfeuerwehr runden das Angebot für die Jüngsten ab. Ebenso werden Vorführungen mit dem HLF 20 und auch Führungen in der Feuerwache angeboten.

Für das leibliche Wohl bei der Vorstellung des neuen Fahrzeuges sorgen herzhafte Sachen vom Grill auf die Hand und ein leckeres Kuchenbuffet. Die Freiwillige Feuerwehr Ehingen lädt die gesamte Bevölkerung recht herzlich ein.

Feuerwehr spendet für Stiftung



Im August des Jahres 1930 wurde in Heilbronn beim 17. Landesfeuerwehrtag die Gustav-Binder-Stiftung gegründet, die als soziale Einrichtung von Schicksalsschlägen betroffene Feuerwehrangehörige oder deren Hinterbliebene unterstützt. Eine wichtige Einrichtung, die benötigt wird, wenn staatliche Absicherungssysteme nicht mehr greifen. Denn trotz guter Schutzkleidung und hohem Ausbildungsstand sind auch in Baden-Württemberg leider immer wieder Feuerwehrangehörige zu beklagen, die im Einsatz ihr Leben verlieren oder schwer verletzt werden.

Die Ehinger Feuerwehrleute haben in diesem Jahr die Kollekte der Floriansmesse vom 7. Mai dieser sozialen Einrichtung zur Verfügung gestellt. Die stolze Summe von 471,25 Euro konnte jetzt Hans Klarer, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Alb-Donau e.V., stellvertretend für die Feuerwehrstiftung in der Ehinger Feuerwache entgegennehmen. „Wir sind stolz auf diese Summe und danken allen Spendern herzlich“ bekräftigte Rolf Rothmund, der Initiator der Floriansmesse, bei der Scheckübergabe. Benannt ist die Stiftung nach dem damaligen ersten Vorsitzenden des württembergischen Feuerwehrverbandes, Gustav Binder, der zugleich das Amt des Feuerwehrkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Heilbronn innehatte. Die Stiftung hat im Land schon über 200 betroffene Familien finanziell unterstützt.


Bildtext:
471,25 Euro von der Kollekte der Floriansmesse konnte Hans Klarer (rechts im Bild) für die Feuerwehrstiftung Gustav Binder entgegennehmen. Mit ihm freut sich das Organisationsteam (von links) Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener, Stadtbrandmeister Oliver Burget, Rita Hammer und Ehrenkommandant Rolf Rothmund.

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Der Unfallversicherungsschutz und die Gefährdungsbeurteilungen standen im Mittelpunkt eines Seminars für Feuerwehrführungskräfte in der Ehinger Feuerwache.

Auf Initiative des Ordnungsamtes der Stadtverwaltung referierten Frank Obergöker von der Abteilung Prävention der Unfallkasse Baden-Württemberg mit Hauptsitz in Stuttgart und der Sicherheitsingenieur der Stadt Ehingen, Walter Kasper aus Wangen im Allgäu, über das Thema Sicherheit bei Veranstaltungen. Im Mittelpunkt stand dabei das Aufstellen von Maibäumen, das im Rahmen der Heimatpflege von zahlreichen Feuerwehrabteilungen traditionsgemäß übernommen wird. Gefahren lauern überall: beim Aufstellen, beim Abbau oder im Straßenverkehr. Anhand praktischer Beispiele konnte der Referent jedoch die Anwesenden schnell beruhigen: Wer sich vorher Gedanken über eventuelle Gefahrensituationen macht und die Aufgaben verantwortungsbewusst angeht, ist stets auf der sicheren Seite. Und dass eine Gefährdungsbeurteilung kein Hexenwerk ist, sahen die mehr als 30 Teilnehmer schnell anhand zahlreicher Beispiele. Die Rahmenbedingungen hierzu versprach Walter Kasper, der die Stadt in allen Fragen betrieblicher Unfallverhütung berät. Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener dankte allen Teilnehmern für ihr Interesse und ihre aktive Mitarbeit. Auch Stadtbrandmeister Oliver Burget lobte die Veranstaltung und versicherte den Abteilungskommandanten und Führungskräften, bei Fragen jederzeit zur Verfügung zu stehen.

HLF 20 ist im Werden...







Ende April soll es soweit sein: Die Feuerwehr kann dann das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 in Empfang nehmen, das für das in die Jahre gekommene LF 16-TS beschafft wird. Das Fahrgestell wurde von der Fa. MAN geliefert, der Aufbau erfolgt durch die Fa. Walser, Österreich. Engmaschige Abstimmungstermine mit dem Aufbauhersteller garantiert unserer Feuerwehr, dass die Einbauten so angeordnet sind, wie es unsere Feuerwehr die nächsten 20 - 25 Jahre braucht.

Nach 47 Dienstjahren in die Altersabteilung...



...verabschiedet wurde unser Feuerwehrkamerad Walter Schaupp, der im Februar 65 Jahre alt geworden ist. Im Jahr 1970 in unsere Feuerwehr eingetreten, half er Jahrzehntelang Menschen in Not. Für diese langjährige Treue sind wir ihm sehr dankbar und freuen uns darauf, unseren Walter nunmehr in der Altersabteilung begrüßen zu dürfen.

Feuerwehr übt Eisrettung







Bei zweistelligen Minusgraden nutzte die Feuerwehr die Gelegenheit, um bei einer kurzfristig angesetzten Übung die Eisrettung auf den Baggerseen zu üben. Schwerpunkte waren das Anziehen der Eisrettungsanzüge sowie die Fortbewegung auf der glatten Eisfläche. Ein Sprung ins kalte Naß war dank der Überlebensanzüge kein Problem....

 
 
 
Einsatzticker
[241] 11.12.2017 5:34 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage
[240] 09.12.2017 5:59 Uhr 
B2 - Rauch im Gebäude
[239] 07.12.2017 14:22 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage
[238] 30.11.2017 23:03 Uhr 
H0 - Technische Hilfe nach VU
[237] 28.11.2017 12:23 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage

News
16.11.2017
Gemeinsame Übung bei der Mülldeponie Litzholz
Bei einer gemeinsamen Feuerwehrübung auf der Mülldeponie Litzholz stellten die Feuerwehren des Unterstützpunkts Pfarrei sowie die Stützpunktfeuerwehr Ehingen ihre Schlagkraft unter Beweis.
Angenommen wurde eine Selbstentzündung in einem gepressten Mül ...
mehr...

Warnhinweise
» Sturm/Unwetterwarnung
» Blitzspion
» Hochwassermeldedienst

Alarmierungsstatus

Löschzug
I


Löschzug
II


Klein
I  


Klein
II 


Klein
III


Klein
IV 


pixel