pixel pixel
pixel
pixel
pixel pixel
pixel Startseite | Kontakt | Impressum
    Home » Aktuelles  

 
 
 
 
Termine
18.07.2018 00:00 Uhr 
Alle - Gesamtausschuss
19.07.2018 19:00 Uhr 
Aktive - Übung
25.07.2018 00:00 Uhr 
Alle - Besprechung Ats-Übungsanlage / Brandcontainer
27.07.2018 19:00 Uhr 
Aktive - Übung
31.07.2018 19:00 Uhr 
Gruppenfuehrer - GF-Besprechung
 

Login

Benutzername:


Passwort:


 
Bitte wählen Sie ein Jahr aus
[2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011]

Aktuelles aus den Jahr 2012

Holz und Blech in der Feuerwehr



Holz und Blech in der Feuerwehr. Der Schaukasten steht in der Tiefgarage Lindenplatz beim Durchgang zum Bucks Höfle.
Dekoriert wurde er von Rolf Rothmund und Rita Hammer.

EnBW Brandübungscontainer in Ehingen







Wie auch in den vergangenen Jahren hat die Feuerwehr Ehingen und andere Feuerwehren aus dem Alb-Donau-Kreis die Möglichkeit eine Heißausbildung im EnBW Brandcontainer zu absolvieren. Von 19.11.2012 bis zum 27.11.2012 befindet sich die Brandübungsanlage auf dem Gelände der Stützpunktfeuerwehr Ehingen.

Der Brandcontainer wird auf Vermittlung des Landratsamts und des Kreisbrandmeisters von der EnBW den Feuerwehren im Kreis zur Verfügung gestellt. Standorte für den Container sind unter anderem Blaustein, Dietenheim, Laichingen, Langenau und Ehingen. Der Anlage wird von ausgebildeten Kameraden aus verschiedenen Feuerwehren im Alb-Donau-Kreis bedient.

Der Container selbst besitzt mehrere mögliche Brandstellen, welche über einen Bedienstand ein- und ausgeschaltet werden können. Die Brandstellen werden dabei durch Gas erzeugt, welches durch ein Wasserbad ausströmt und mit einem Zündelement verbrannt wird. Durch die einfache Möglichkeit, die Flammen der Brandstellen ein- und ausschalten zu können, kann ein Einsatzszenario mit wenig Aufwand mehrfach trainiert und optimiert werden. Zusätzlich zur normalen Zugangstüre bietet der Container weiterhin die Möglichkeit, durch eine Treppe vom Dach den Brandraum zu betreten. Dadurch kann auch ein Kellerbrand simuliert werden. Innerhalb des Raumes konnte unter der Zugangstreppe vom Dach ein Feuer entzündet werden, ebenso wie ein Elektroverteilerkasten, eine Gaszuleitung, ein Bett und ein Wandschrank.

In diesem Jahr werden allein in Ehingen mehr als 250 Atemschutzträger bei dieser nützlichen Heißausbildung geschult. Die Kameraden kommen dabei aus Allmendingen, Lauterach, Reutlingendorf, Altheim, Schwenk Werksfeuerwehr, Rottenacker, Schelklingen, Rechtenstein, Emeringen, Emerkingen, Oberdischingen, Öpfingen, Illerkirchberg, Erbach und Ehingen.

Weitere Informationen zum Brandcontainer finden Sie auf der Homepage der EnBW.

Weitere Bilder zum Brandübungscontainer befinden sich im internen Bereich!

Übung mit Liebherr-Kran







Am 11.10.2012 hatte unsere Stützpunktfeuerwehr die Gelegenheit, die Rettung aus einem verunfallten Autokran zu üben. Dabei konnten die bei den Feuerwehren vorhandenen Gerätschaften getestet werden. Auch konnte in der Praxis geübt werden, welche Wege und Möglichkeiten es zur Rettung von eingeklemmten Personen bei derartigen Unfällen gibt.

Für die Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr stehen im internen Bereich unter "Galerie" noch mehr Bilder zur Verfügung.

Auslieferung des TLF 4000 verschiebt sich....

Nach Mitteilung des Lieferanten des neuen TLF 4000 kann ein Zulieferer wichtige Ausrüstungsgegenstände, die zum Betrieb des TLF erforderlich sind, trotz zugesichertem Liefertermin im Oktober, erst im November liefern. Somit verschiebt sich die Abholung des TLF in den November; der in der Ausschreibung vereinbarte Auslieferungstermin kann jedoch nach derzeitigem Stand eingehalten werden. Nach wie vor freuen wir uns auf das neue Fahrzeug; die Spannung wird durch die kleine Verzögerung nur noch erhöht.

TLF 4000 - in zwei Wochen ist es soweit....







Am 01.10.12 wurden die letzten Gerätschaften für das neue TLF 4000 nach Österreich gebracht, um diese auf dem Fahrzeug verstauen zu können.

Bei der Überbringung der Gerätschaften konnten sich der Abteilungskommandant und der Gerätewart ein Bild von dem Fahrzeug machen und noch die letzten Wünsche einfließen lassen.

Der Auslieferungstermin in der Kalenderwoche 42 wird mit voller Freude und Spannung erwartet.

Für die Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr sind im internen Bereich noch weitere Bilder eingestellt.

Frauen in die Feuerwehr!







Der Deutsche Feuerwehrverband und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützen die bundesweite Kampagne „Frauen am Zug“. Damit soll das Engagement von Mädchen und Frauen in den Freiwilligen Feuerwehren verstärkt werden.

„Diese Kampagne ist zukunftsweisend wie das wichtige Thema, das sich dahinter verbirgt“ lobt Bundesministerin Ursula von der Leyen die Feuerwehraktion des DFV.
„Millionen Frauen engagieren sich heute überall in Deutschland in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich für die Allgemeinheit. Zehntausende weibliche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren sind der beste Beweis. Sie sind zuverlässig, belastbar und professionell ausgebildet und ein Gewinn für jede Feuerwehr“ erklärte die Bundesministerin.

Das Ziel der Aktion liegt daran, der Öffentlichkeit zu zeigen, welche vielfältigen Aufgabenfelder die Freiwilligen Feuerwehren anbieten und dass Frauen bei der Feuerwehr in allen Tätigkeitsfeldern im Einsatz sind und gebraucht werden.

Besichtigung des neuen TLF 4000







Am Freitag, den 24.August 2012, konnten kurzfristig drei Angehörige unserer Feuerwehr bei dem Zulieferer unseres neuen TLF 4000 mitfahren, um den Fortschritt des Aufbaus begutachten zu können.

Da bereits am 16.07.12 eine Delegation aus mehreren Feuerwehrleuten an der Rohbaubesprechung teilgenommen hat - für die übrigens alle Urlaub nehmen mussten- , waren durch diese sehr gute Vorarbeit nur sehr wenige Detailfragen zu klären.

Imposant ist die Größe und die Höhe des Fahrzeuges. Auch die Beladung ist speziell für Großschadenslagen wie Gefahrgutunfälle oder Großbrände ausgelegt. Laut Angaben der Fa. Walser kann der Liefertermin im November / Dezember 2012 eingehalten werden.

Im internen Bereich befindet sich für die Angehörige unserer Feuerwehr eine Bildergalerie, auf der noch weitere Bilder anzuschauen sind.

Atemschutz Praxisseminar in Korntal-Münchingen







Am Sonntag, den 15.Juli 2012 nahmen drei AS-Geräteträger der Stützpunktwehr an einem Praxisseminar zum Thema "Brandbekämpfung und Atemschutznotfall" in Korntal-Münchingen teil.

Das Modul Brandbekämpfung beinhaltete Themen zur Strahlrohrführung und taktischen Brandbekämpfung. Trainiert wurde unter anderem im gasbefeuerten Brandcontainer. Weiters wurde die Schlauchvornahme im Treppenhaus und die Vorgehensweise bei Fest- und Flüssigkeitsbränden geübt.

Das Modul Atemschutznotfall behandelte Themen zur Selbst- und Fremdrettung von verunglückten Atemschutzgeräteträgern. Es wurde die Rettung aus Notfallsituationen geprobt, Konzepte erklärt und verschiedene Verhaltensmuster im Selbstvergleich aufgezeigt.


Bildquelle: http://www.feuerwehr-forum.de/s.php?n=731230

Bronzene Leistungsabzeichen für Ehinger Gruppen







Am Freitag, den 29.06.2012 legte eine Gruppe der Stützpunktfeuerwehr Ehingen in Langenau die Prüfungen für das bronzene Leistungsabzeichen erfolgreich ab.

Die eifrigen Übungen im Vorfeld der Abnahme machten sich bezahlt, denn am Ende stand auf der Fehlerseite eine dicke, fette 0 (und das trotz 34 Grad im Schatten während der Abnahme).

Eine Woche zuvor haben zwei Gruppen der Abteilung Risstissen das Leistungsabzeichen in Bronze erhalten. Die Risstisser Gruppen waren im angrenzenden Landkreis Biberach bei der Abnahme.

Glückwunsch an alle Ehinger Gruppen und auch an alle anderen Gruppen, welche mit Erfolg an den Leistungsübungen teilgenommen haben!

neuer MTW in Kirchen







Nach langer Wartezeit fuhren die Kameraden der Abteilung Kirchen am vergangenen Donnerstag nach Norddeutschland, um dort ihren neuen MTW beim Hersteller Lampe Brandschutztechnik in Parchim abzuholen.
Der neue MTW ersetzt einen 34 Jahre alten Mercedes 308 (ehemals ein TSF).
Das neue Fahrzeug ist ein Mercedes Vito 109 (Baujahr 2006) mit mittlerem Radstand und 8 Sitzplätzen. Der Hersteller Lampe Brandschutztechnik hat sich auf den Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen (welche komplett neu lackiert und ausgebaut werden) spezialisiert. So war es möglich ein kostengünstiges und doch neuwertiges Fahrzeug zu erhalten. Der MTW selbst ist in RAL 3000 lackiert, besitzt eine RTK6 Signalanlage, eine 4m-FMS-Funkanlage und zwei 2m-Funkgeräte.
Der Umbau incl. FW-TüV wurde nach den Anforderungen der Abteilung Kirchen umgesetzt. Das Fahrzeug befindet sich bereits im Dienst der Abteilung Kirchen.

Maschinistenlehrgang 2012 erfolgreich beendet!

Der Maschinistenlehrgang 2012 in Ehingen fand am 20. April ein erfolgreiches Ende. In dem ca. 35 Stunden dauernden Lehrgang wurde den angehenden Maschinisten in theoretischen und Praktischen Übungen unter anderen folgende Inhalte vermittelt: Aufgaben des Maschinisten/ der Maschinistin, Löschfahrzeuge, Motoren, kraftbetriebene Geräte, Pumpenkunde Wasserentnahme, Wasserförderung über Feuerlöschkreiselpumpen, Betrieb anderer Pumpen.

Am Ende des Lehrgangs erfolgte ein theoretischer und praktischer Leistungsnachweis, welchen alle Teilnehmer mit Erfolg bestanden. Als Lehrgangsleiter waren Michael Mouratidis(Ehingen) und Frieder Ulmer (Rottenacker) eingesetzt.

Die Teilnehmer kamen aus Ehingen, Erbach (Bach), Balzheim, Dietenheim (Regglisweiler), Rottenacker, Munderkingen, Oberstadion und Hüttisheim.

Sirenenprobealarm

Um die Funktionsfähigkeit der Sirenen im Alb-Donau-Kreis zu überprüfen wird ab dem 05.05.2012, jeden ersten Samstag im Monat, um 11:30 Uhr ein Probealarm ausgelöst.

Grundausbildung 2012

Am 14.April endete der diesjährige Grundausbildungslehrgang (Truppmann Teil I).

Mit dem integriertem Sprechfunkerlehrgang umfasste der Lehrgang diesesmal 80 Unterrichts-Einheiten. Der Lehrgang fand vom 3. März bis zum 14. April 2012 mit 29 Teilnehmern aus verschiedenen Feuerwehren statt.

Diese kommen aus 12 verschiedenen Feuerwehren: Allmendingen, Ehingen, Hausen am Bussen Rottenacker, Schmiechen und Untermarchtal.
Für Ehingen waren dabei die Teilorte Kernstadt, Granheim, Dächingen, Kirchen und Kirchbierlingen vertreten.

Das feuerrote Spielmobil ist wieder da!

Das feuerrote Spielmobil rollt wieder, dank des Engagements der Feuerwehr Ehingen und der Stadt Ehingen.
Viele fleißige Helfer der Feuerwehr und des Kreisjugendrings haben den 5,5 Tonnen schweren Boliden wieder auf Vordermann gebracht, so daß er ab sofort wieder für Veranstaltungen zur Verfügung steht.

Infos und Buchungen des Feuerroten Spielmobils sind auf der Internetseite des Kreisjugendrings möglich, unter: www.kreisjugendring.com

20.Atemschutzgeräteträger-Lehrgang beendet







In der letzten Woche endete der 20. Atemschutzgeräteträger-Lehrgang in Ehingen. Durchgeführt wurde der Lehrgang in der Feuerwache Ehingen. In diesem Jahr waren 14 Teilnehmer von 6 Feuerwehren (Oberdischingen, Illerkirchberg, Unterstadion, Staig, Emerkingen, Obermarchtal) aus dem Alb-Donau-Kreis dabei.

Jeder Lehrgangsteilnehmer atmet dabei ca. 5 Atemluftflaschen leer. Im ersten Teil erfolgt eine Gewöhnungsübung, in der sich die neuen Geräteträger an die Atemschutzausrüstung gewöhnen sollen. Anschließend folgt die anstrengende Belastungsübung. Zum Abschluss findet dann noch die Einsatzübung mit erschwerten Sichtbedingungen in der Atemschutzübungsanlage statt.

Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich bestanden. Wir wünschen den neuen Geräteträgern Glück und viel Einsatzgeschick im Feuerwehralltag!

Floriansmesse am 6.Mai 2012

Herzliche Einladung zur
29. Floriansmesse am 6. Mai 2012, 8.00 Uhr Liebfrauenkirche Ehingen (Donau) mit dem Feuerwehrseelsorger der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Herrn Pfarrer Uwe Grau, dem historischen Hörnerzug Schelklingen und zahlreichen Fahnenabordnungen.

Neues StLF 10/6 im Dienst







seit einigen Tagen verfügt der Unterstützpunkt Pfarrei über ein neues Löschfahrzeug. Das neue StLF 10/6 löst das fast 30 Jahre alte TSF ab. Stationiert ist das neue Fahrzeug, ebenso wie das Bisherige, in Kirchbierlingen.

Geordert wurde das Fahrzeug 2011 beim Hersteller Ziegler. Die Basis des Fahrgestells ist ein MAN TGL 8.180. Im Fahrzeug (Normbeladung) selbst befindet sich alles, womit die Mannschaft einen effektiven Löschangriff vornehmen kann. Auf dem Fahrzeug sind vier Atemschutzgeräte verlastet, zwei in der Mannschaftskabine und zwei weitere im Geräteraum. Geräte zur einfachen bis mittleren technischen Hilfeleistung sind ebenfalls vorhanden.

Die blauen LED-Rundumkennleuchten sind von Hänsch, die Signalanlage von Martin bestehend aus 4 Schallbechern.
Im Fahrzeugheck befindet sich zudem noch eine Heckwarnanlage, welche bei Bedarf zugeschaltet werden kann.

Taktisch wird das StLF als Erstangriffsfahrzeug im Bereich des Unterstützpunkts Pfarrei ausrücken und bei Bedarf durch Fahrzeuge des Stützpunkt Ehingen ergänzt.

Die neue Funkkennung des StLF 10/6 lautet Florian Ehingen 14/22.

Roter Hahn wieder ein voller Erfolg!







Der Rote Hahn in der Ehinger Feuerwache war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg! Bei strahlendem Sonnenschein strömten die Besucher nicht nur zum Fasnetsumzug, sondern im Anschluss daran auch in die Feuerwache um bei Backsteinkäse und Saitenwürste den Abschluss der Fasnet 2012 zu feiern.

Fast schon traditionell spielte der Musikverein Dächingen in der vollbesetzten Fahrzeughalle und sorgte für eine gute Stimmung. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Musiker aus Dächingen!

Die Feuerwehr freut sich bereits auf den Roten Hahn 2013, wenn es wieder heißt: s'goht drgega!

Zum Roten Hahn 2012



wie auch in den letzten Jahren lädt die Freiwillige Feuerwehr Ehingen am Fasnetsdienstag (21.02.2012) wieder zum traditionellen „Zum Roten Hahn“- Hock in die Feuerwache in der Alamannenstraße ein.
Hierzu laden wir alle Bürger und Fasnetsbesucher recht herzlich ein!

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt
Selbstverständlich werden unsere Gäste bestens bewirtet und mit bekannten schwäbischen Spezialitäten verwöhnt.
Für den „Roten Hahn“ wird zudem die komplette Fahrzeughalle mit Biertischgarnituren bestückt, so dass im Warmen schnell eine gemütliche Stimmung aufkommen kann.

Pendelbus zum „Roten Hahn“
Damit unsere Besucher auch schnell zur Feuerwache in die Alamannenstraße kommen können, haben wir dazu einen Pendelbusverkehr von der Lindenstraße zur Feuerwache eingerichtet. Die Pendelbusverkehr beginnt nach dem Fasnetsumzug.
Der Bus fährt alle 15 Minuten direkt vor der Lindenhalle zur Feuerwache. Die Fahrt ist natürlich kostenlos!

Auf Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Feuerwehrschaukasten in der Lindenplatz Tiefgarage



Für alle Freunde der Feuerwehr...
ein Blickfang in der Tiefgarage Lindenplatz, ist auch im neuen Jahr wieder der Feuerwehr-Schaukasten in der Passage zum Buck`s Höfle, der von Rita Hammer vom Ordnungsamt gestaltet wurde.

Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeuges TLF 24/50 (nach aktueller Norm TLF 4000)





Für das älteste im Einsatz befindliche Fahrzeug der Feuerwehr Ehingen endet im Jahr 2012 seine Dienstzeit.
Das Tanklöschfahrzeug TLF 24/50 (Baujahr 1978) wird seit 33 Jahren bei verschiedensten Feuerwehreinsätzen genutzt und war insbesondere bei Großbränden eine äußerst wertvolle Hilfe. Bei der letzten Begutachtung durch den TÜV wurde eine zu geringe Pumpenleistung festgestellt. Ersatzteile sind für dieses Fahrzeug de facto nur noch über den Oldtimermarkt erhältlich. Der gemeinsam von der Gesamtfeuerwehr und der Stadtverwaltung erarbeitete Feuerwehrbedarfsplan aus dem Jahr 2000 geht zwingend von der Verfügbarkeit eines TLF 24/50 aus. Daher wurde es Zeit für einen geeigneten Nachfolger.

Ende 2010 wurde die Arbeitsgruppe „TLF 4000“ gegründet. Mitglied dieser Arbeitsgruppe waren der Stadtbrandmeister, der Abteilungskommandant und Stellvertreter der Stützpunktfeuerwehr, weitere versierte Fachleute in der Feuerwehr Ehingen und zwei Vertreter des Ordnungsamtes. Ziel war es, ein bedarfsorientiertes Leistungsverzeichnis als Grundlage für die EU-weite Ausschreibung vorzubereiten.
Dazu wurden Informationsangebote eingeholt und vergleichbare Tanklöschfahrzeuge bei der Feuerwehrtechnikmesse „Florian“ in Leipzig und bei einem Hersteller in Augenschein genommen. Zusätzlich wurden mögliche LKW-Fahrgestelle besichtigt. Danach folgten zahlreiche Abendtermine, bei welchen die einzelnen Komponenten des kompletten Fahrzeuges (Fahrgestell, Aufbau, Beladung) erfasst wurden. Das Leistungsverzeichnis umfasst insgesamt 271 Positionen. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 18 Tonnen. Die Kabine bietet Platz für drei Feuerwehrleute. Die Leistung des Motors beträgt 400 PS. Ausstattung: 5.000 Liter Löschwassertank, Wasserwerfer, zwei Schaummitteltanks, Schaumzumischanlage, Atemschutzgeräte, Druckschläuche, ABC,- CO2- und Metallbrandlöscher, Lichtmast.

Am 08.08.2011 wurde der Ausschreibungstext im Amtsblatt der Europäischen Union vom Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg veröffentlicht.

Das dabei abgegebene Angebot der Firma Walser Feuerwehrtechnik GmbH, 6830 Rankweil, Österreich, mit einem Fahrgestell vom Hersteller MAN stellte sowohl das kostengünstigste, als auch insgesamt das wirtschaftlichste dar.
Am 03.11.2011 hat die Arbeitsgruppe im Gerätehaus Ehingen ein Löschfahrzeug LF 10/6, Hersteller Walser, von einer Feuerwehr im Alb-Donau-Kreis begutachtet und sich davon vergewissert, dass das Fahrzeug in technischer Hinsicht einwandfrei verarbeitet ist. Bei einer Werksbesichtigung der Firma Walser am 15.11.2011 konnte sich die Arbeitsgruppe von der qualitativ hochwertigen Verarbeitung, insbesondere an den Schnittstellen zwischen Fahrgestell und Aufbau, überzeugen.

Walser Feuerwehrfahrzeuge

Aufgrund des Vorschlages der Arbeitsgruppe stimmte der Stadtrat im Dezember einstimmig der Beschaffung des neuen TLF4000 von der Firma Walser zu.

Neuer Internet Auftritt der Feuerwehr Ehingen



Die neue Webseite der Feuerwehr Ehingen ist online. Auf einer optisch neu aufgebauten Seite präsentiert sich die Feuerwehr übersichtlich und modern, mit umfangreichen Informationen zum aktuellen Feuerwehrgeschehen und zu interessanten Themen.

Die neuesten Einsätze werden dokumentiert und zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es Verknüpfungen zu den Seiten der Jugendfeuerwehr, den Abteilungen der Feuerwehr Ehingen und der Stadt Ehingen.

Wir bedanken uns hiermit bei Allen, die an der Gestaltung dieser Seiten mitgeholfen haben.

Viel Spass beim stöbern ...

 
 
 
Einsatzticker
[183] 15.07.2018 19:35 Uhr 
H0 - THL für Rettungsdienst
[182] 15.07.2018 19:22 Uhr 
H0 - Wasserschaden
[181] 14.07.2018 14:04 Uhr 
H0 - Öl/Kraftsoff klein
[180] 12.07.2018 20:50 Uhr 
H0 - THL Nachschau
[179] 12.07.2018 8:33 Uhr 
H1 - Türe/Hilflose Person

News
29.06.2018
Freie Stelle im Bundesfreiwilligendienst
Seit vergangenen September unterstützt Feuerwehrkamerad Marc Brandl die hauptamtlichen Kräfte in der Feuerwache als Bundesfreiwilliger. Da seine Dienstzeit zum Ende August abläuft, ist diese Stelle ab dem 01.09.18 wieder zu besetzen. Weitere Informationen ...
mehr...

Warnhinweise
» Sturm/Unwetterwarnung
» Blitzspion
» Hochwassermeldedienst

Alarmierungsstatus

Löschzug
I


Löschzug
II


Klein
I  


Klein
II 


Klein
III


Klein
IV 


pixel