pixel pixel
pixel
pixel
pixel pixel
pixel Startseite | Kontakt | Impressum
    Home » Aktuelles  

 
 
 
 
Termine
keine Termine eingetragen!
 

Login

Benutzername:


Passwort:


 
Bitte wählen Sie ein Jahr aus
[2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011]

Aktuelles aus den Jahr 2015

Rauchmelder retten Leben



Rauchmelder retten Leben
Am Freitag, dem 13., bundesweiter Rauchmeldertag

Im Jahr 2000 begann in Deutschland die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ ihre Aufklärungsarbeit. Mittlerweile ist auch in Deutschland in 13 Bundesländern die Ausstattung von Wohnungen mit Rauchmeldern Pflicht, in Baden-Württemberg seit Anfang 2015.

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, sodass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen, wie auch in Ehingen, technische Defekte Brände aus.

Rauchmelder retten Leben – Der laute Alarm des Rauchmelders warnt die Bewohner im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft ihnen den nötigen Vorsprung, um sich in Sicherheit bringen zu können. Die Ehinger Feuerwehr rät deshalb dringend, in allen Schlafräumen und Fluren die Geräte an der Decke zu installieren.

Die Stadtverwaltung Ehingen und die Freiwillige Feuerwehr haben den diesjärigen Rauchmeldertag zum Anlass genommen, auch auf dem Ehinger Wochenmarkt für die wichtigen Lebensretter zu werben und die Marktbesucher zu informieren. Außerdem haben alle Feuerwehrabteilungen kostenloses Werbe- und Informationsmaterial erhalten.

Weitere Informationen gibt es im Elektrofachhandel, bei Ihrer Feuerwehr und auch im Rathaus, Ordnungsamt, Zimmer 101, oder unter Telefon 07391/503-302.


Foto Bildtext

Verwaltungspraktikant Tim Scheible (links) und Stadtbrandmeister Oliver Burget (Zweiter von links) informierten beim Wochenmarkt über die seit Anfang des Jahres in Baden-Württemberg bestehende Rauchmelderpflicht.
Foto: Ludwig Griener

Hilfsaktion nach Großbrand

Der Brand, zu dem die Feuerwehr am 02.11.2015 ausrücken musste, war bei einem unserer Feuerwehrkameraden. Das Feuer vernichtete das ganze Hab und Gut von ihm, seiner Frau und das seiner zwei kleinen Kinder. Gottlob konnten sich alle unverletzt ins Freie retten. Um ihn und seine Familie zu unterstützen, haben wir einen Spendenaufruf über die Presse gestartet. Erfreulicherweise war die Bereitschaft zu Spenden riesengroß. Helfen können Sie nun am meisten mit einer kleinen Geldspende, so dass bedarfsgerecht das gekauft werden kann, was benötigt wird. Hierzu haben wir ein Spendenkonto bei der Sparkasse Ulm eingerichtet mit der IBAN: DE64630500001010938831.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns helfen, unseren Feuerwehrkamerad zu unterstützen. Hierfür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Ein Urgestein wird 65...



Über 45 Jahre lang hat unser Stips (Norbert Ruoß) unserer Feuerwehr die Treue gehalten. Nun wird er heute 65 Jahre alt und wechselt in die Altersabteilung. Wir gratulieren unserem Stips von ganzen Herzen und möchten uns bei Ihm für alles was er in den vergangenen Jahrzehnten für unsere Feuerwehr geleistet hat bedanken. Stips war unter anderem Mitbegründer der Ehinger Jugendfeuerwehr im Jahr 1991, war stets zur Stelle, wenn es darum ging, Wespennester zu entfernen und trug den Namen der Feuerwehr Ehingen mit dem Oldtimer unserer Feuerwehr in das Land hinaus. Auch bei unzähligen Hochzeiten war er zusammen mit Rolf Rothmund und dem Oldtimer zur Stelle, um das Brautpaar nach der Trauung zur Hochzeitsfeier zu fahren. Es würde noch viel mehr zu berichten geben...
Nochmals unserem Stips alles Liebe und Gute zu seinem Geburtstag!

Bewohner eingeschlafen - Rauchmelder warnt rechtzeitig vor Brand

Die Feuerwehr wurde in den frühen Morgenstunden um 00:34 Uhr zu einem ausgelösten Wohnungsrauchmelder in die Ehinger Innenstadt gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Bewohner einer Wohnung eingeschlafen ist und auf dem Herd noch ein Topf mit Wasser stand, der dort vergessen wurde. Der daraus entstehende Wasserdampf löste den Rauchmelder aus und alarmierte den eingeschlafenen Bewohner sowie die Nachbarn. Nicht auszudenken welche Folgen es hätte haben können, wenn der Rauchmelder den schlafenden Bewohner nicht geweckt hätte....

Rettungswege in Ehingen

Die Ehinger Feuerwehr kommt schnell, wenn sie gerufen wird. Aber nur dann, wenn sie auch freie Bahn hat und durchkommt. Um das zu gewährleisten, finden derzeit Kontrollen der Rettungswege statt.
Lesen Sie mehr:
http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/Print-Kannlebenkosten-Rettungsweg-Hindernis-Rettungswege-in-Ehingen-Hindernis-kann-Leben-kosten;art4295,3255931

Übung bei 32° C - Wasser marsch!





Am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Übungsvormittag statt. Bei schwülwarmen 32°Celsius bot es sich an, die in der Ehinger Feuerwehr vorhandenen Wasserwerfer zu beüben. So fuhren 20 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden an den Baggersee nach Herbertshofen, um dort mit dem Tanklöschfahrzeug 4000 bis zu 3000 Liter pro Minute über den Wasserwerfer abzugeben. Auch der tragbare Wasserwerfer sowie das Wenderohr der Drehleiter kamen zum Einsatz. Abgerundet wurde die Übung noch durch eine praktische Übung mit der hydraulischen Seilwinde des Rüstwagen 2, um das vorhandene Wissen wieder einmal aufzufrischen.

32. Floriansmesse

Am kommenden Sonntag, dem 3. Mai 2015., lädt die Feierwehr Ehingen zum 32. Mal zur traditionellen Floriansmesse in die Liebfrauenkirche ein. Der Gottesdienst beginnt um 8 Uhr mit einem Hörnersignal des Hörnerzuges der Feuerwehr Schelklingen. An der Orgel spielt wieder der Granheimer Feuerwehrmann Richard Enderle.
Zelebriert wird die 32. Floriansmesse von Herrn Stadtpfarrer i.R. Prälat Franz Glaser und dem Feuerwehrseelsorger der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Pfarrvikar Uwe Grau aus Riedlingen. Die Fürbitten werden von Mitgliedern der Ehinger Feuerwehr vorgetragen. Alterskommandant Rolf Rothmund hat gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Messe vorbereitet.

Der heilige Florian † 4. Mai 304 in Lauriacum, dem heutigen Lorch in Enns, Oberösterreich) war Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuersbekämpfung. Er wird in der katholischen und orthodoxen Kirche gleichermaßen verehrt.
Seit 1984 feiern die Ehinger Feuerwehrleute zum Gedenken an ihren Schutzpatron die Floriansmesse, immer am ersten Sonntag im Mai.

Die Feuerwehrmitglieder und ihre Angehörigen sind zu Kaffee und Weißbrot in die Feuerwache eingeladen.

Nachruf Dieter Hoyer



Am 1. April verstarb völlig unerwartet im 77. Lebensjahr

Herr Dieter Hoyer
Stadtbrandmeister i.R. und Ehrenkommandant

Herr Hoyer trat im Jahr 1965 als aktives Mitglied in die Freiwillige Feuerwehr Ehingen (Donau) ein. 37 Jahre lang hat er weitaus Überdurchschnittliches für das kommunale Feuerwehrwesen geleistet.
Von 1984 bis 1988 war er Stellvertreter des Stadtbrandmeisters. Von 1989 bis 1999 bekleidete er selbst das oberste Amt an der Spitze von 450 Feuerwehrleuten. In seiner Amtszeit waren ihm stets
die Fortentwicklung der Gesamtwehr, die Optimierung der Einsatzbereitschaft und Ausrüstung und die Präsentation der Wehr in der Öffentlichkeit oberste Anliegen. Im Jahr 2002 wurde er auf Grund seiner hervorragenden Verdienste vom Gemeinderat zum Ehrenkommandanten ernannt.
Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau, seinen Kindern und ihren Familien.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Stadt Ehingen (Donau)
und den Gemeinderat
Alexander Baumann
Oberbürgermeister

Für die Freiwillige Feuerwehr
Ehingen (Donau)
Oliver Burget
Stadtbrandmeister

Rauchmelderpflicht: keine Kontrolle

Ludwig Griener, denn in der Tat sind bereits Drückerkolonnen in Laupheim und Ehingen unterwegs, die sich unter diesem Vorwand Zugang zu Wohngebäuden verschaffen. Wer seiner Verpflichtung zum Einbau und zur Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft nicht nachkommt, verhält sich zwar rechtswidrig, ein Bußgeld oder eine Geldstrafe jedoch sind im Gesetz nicht vorgesehen. Feuerwehren und Behörden appellieren deshalb an das Verantwortungsbewusstsein der Betroffenen.
Tipp: Fachleute der Ehinger Feuerwehren beraten Sie gerne!
Hinweise und Muster erhalten Sie auch bei den Gerätewarten Jürgen Münch und Ulrich Mayer in der Ehinger Feuerwache, Alamannenstraße 2. lg

 
 
 
Einsatzticker
[286] 04.12.2018 20:07 Uhr 
H2 - Verkehrsunfall PKW
[285] 04.12.2018 17:22 Uhr 
B2 - Brandmeldeanlage
[284] 03.12.2018 12:09 Uhr 
H2 - Verkehrsunfall PKW
[283] 02.12.2018 18:00 Uhr 
S1 - Feuersicherheitswachdienst
[282] 29.11.2018 16:55 Uhr 
H1 - Wohnungsöffnung

News
30.11.2018
Jugendfeuerwehr hat eine neue Führungsspitze
Die Jugendfeuerwehr Ehingen (Donau) besteht aus insgesamt fünf Jugendgruppen am Stützpunkt in Ehingen sowie an den Unterstützpunkten Kirchen und Rißtissen, Pfarrei und Alb. Leiter der gesamten Jugendfeuerwehr ist der Stadtjugendfeuerwehrwart. Dieses Amt h ...
mehr...

Warnhinweise
» Sturm/Unwetterwarnung
» Blitzspion
» Hochwassermeldedienst

Alarmierungsstatus

Löschzug
I


Löschzug
II


Klein
I  


Klein
II 


Klein
III


Klein
IV 


pixel